Die 5 besten Tipps für Deinen Brunch

Brunch vereint das Beste aus zwei Welten: Das Süße des Frühstücks und das Herzhafte des Mittagessens. Dazu kommt das Gefühl des ungezwungenen Beisamenseins; hier wird zusammen gegessen, geredet und gelacht.

Damit Euer nächster Brunch ein voller Erfolg wird, haben wir hier die 5 besten Tipps für Euch:

Ausreichend Brot und Brötchen

Ein Brunch lebt von seiner Vielfalt und genauso abwechslungsreich sollte die Auswahl an Brot und Brötchen sein. Der eine mag es lieber hell und süß, der andere kräftig und mit Körnern. Sorge dafür, dass jeder bei der Brot- bzw. Brötchenauswahl auf seinen Geschmack kommt.

Wer sich besonders viel Zeit nehmen will, kann auch gerne das ein oder andere Gebäck selbst herstellen. Um die gewünschte Vielfalt zu haben, darf man aber auch gerne auf den Bäcker seines Vertrauens zurückgreifen.

Die Getränkeauswahl

Für die meisten Menschen gehört ein Kaffee einfach zum Frühstück wie die Luft zum Atmen. Jedoch solltet Ihr auch nicht die Tee-Trinker vergessen. Wenn Kinder am Brunch teilnehmen, ist der Kakao auch ein gefragtes Getränk.

Aber auch Secco oder Sekt ist von einem Brunch nicht mehr wegzudenken. Statt eines 08/15-Seccos zu servieren, könnt Ihr hier deine Gäste mit einem qualitätvollen Winzer-Secco oder -sekt überraschen.

Besonders gut eignet sich unser eleganter Niederrhein-Secco – seine fruchtige Frische betont seine Leichtigkeit und passt damit besonders gut zur Brunch-Zeit.

Wer seinen Gästen etwas mehr Luxus gönnen will, serviert einen Sekt, der mit einer feinen Perlage und rundem Charakter überzeugt. Zu einem besonderen Anlass empfehlen wir daher unseren Riesling brut.

Als alkoholfreie Alternative bietet sich ein guter Fruchtsecco an – dieser wirkt nicht nur wesentlich stilvoller als O-Saft, sondern schmeckt auch noch besser.

Die Aufstriche

Brot ohne Aufstrich? – Nicht vorstellbar!

Neben den Klassikern wie Marmelade, Schinken, Salami und Käse könnt Ihr Eure Gäste mit tollen Aufstrichen begeistern.

Diese könnt Ihr selbst herstellen oder auch auf bewährtes zurückgreifen.

Hier empfehlen wir Euch, nicht zu Fertigaufstrichen aus dem Supermarkt zu greifen, viel geschmackvoller sind handgemachte Fruchtaufstriche. Manufakturen findet Ihr bestimmt auch in Eurer Nähe.

Unsere Lieblingsaufstriche sind die von OneMillionfruits.

Hier findet Ihr wirklich außergewöhnliche Kombinationen, die Eure Gäste überraschen. Unser Liebling zur Käseplatte ist übrigens der Fruchtaufstrich mit Feige & Zitronenlikör.

Leckere Eiergerichte

Eier gehören einfach zum Brunch dazu und das in verschiedenen Variationen.

Eier könnt Ihr als gekochtes Ei, Spiegelei oder auch als Omelette servieren.

Aber gerade das Spiegelei oder auch das Omelette binden Euch als Gastgeber an den Herd.

Wie wäre es stattdessen mit Eier-Muffins? Diese kannst du perfekt vorbereiten und musst sie dann nur noch in den Ofen schieben.

So kommt jeder auf seinen Ei-Genuss und Ihr könnt die Zeit mit Euren Gästen genießen.

Süßes für die Naschkatzen

Der Klassiker bei einem Brunch ist der Obstsalat, denn er vereint Süße und Frische.

Hier kann man wunderbar auf Früchte der Saison zurückgreifen.

Wer es lieber gebacken mag, der kann seinen Gästen Kuchen oder Muffins anbieten – diese können auch schon am Abend vorher vorbereitet werden.

Wer seine Gäste selbst noch Hand anlegen lassen will, stellt Waffelteig und Waffeleisen bereit. Diese können dann ganz individuell belegt werden.

Zum Nachtisch und um den Brunch abzurunden passt wunderbar ein Süßwein, der auch Dessertwein genannt wird.

Hier empfehlen wir Euch die 1999 Kerner Beerenauslese – ihre Süße und der exotische Geschmack nach Maracuja und Passionsfrucht komplettieren den perfekten Brunch.

Und nun wünschen wir Euch viel Spaß beim Brunch mit Euren Liebsten!

No Comments

POST A COMMENT